Gefüllte Paprika – Rezept

Gefüllte Paprika auf türkische Art
Gefüllte Paprika mit trockenen Oliven

Mal gelingt das Essen. Mal nicht. Hier gelang es ganz besonders gut, aus der Not heraus, da ich weder Fleisch noch Zwiebeln im Haus hatte.

Gefüllte Paprika – Tschutschuken Style

Vorab muss ich gestehen, dass ich weder kochen kann, noch habe ich vorher jemals Rezepte veröffentlicht, deshalb bitte ich um Geduld und Nachsicht. Nun denn.

Reis gehört meiner Meinung nach angebraten. Ich nahm die Pfanne des Vortages, worin ich Fleisch briet. Es ist nicht nur der Faulheit zuzuordnen, dass ich meine Pfannen nicht täglich spüle, ich schone zum einen kostbare Ressourcen, zum Anderen wäre es bekloppt, eine Pfanne mühsam mit Spülmittel zu bearbeiten, um sie kurze Zeit später wieder einzufetten, nicht?  Gut, ich gebe zu es ist Faulheit.

Wie dem auch sei, der Reis gehört angebraten. Gewöhnlich rühre ich den Reis röstenden Zwiebeln unter, aber da ich ausnahmsweise keine Zwiebeln im Haus hatte, nahm ich verschiedene Paprikasorten. Kleingeschnibbelt, und ab ins heiße Olivenöl.

Wenn der Paprika im Öl schön zischt, kommt bei mir der Reis in die Pfanne, und ich brate die Melange bis der Reis sich zu färben beginnt. Bevor ich Wasser hinzugieße, bedecke ich den Pfanneninhalt mit Kräutern. In diesem Fall nahm ich trockenen Thymian. Danach aber sofort Wasser drauf, sonst verbrennt das zarte Grün.

Nun wird es spannend, dann die richtige Menge Wasser, macht den Reis gut oder sehr gut. Klebrig, ist im Fall von gefüllte Paprika nicht schlimm, da so der Inhalt später fest im Gemüse bleibt und wir können die Paprika sogar in Scheiben schneiden, oder, sehr chic, in schräge Hälften.

Den fertigen Reis in die Paprika füllen und etwas ziehen lassen. Danach die gefüllten Behälter auf ganz kleiner Hitze anbraten. Ich versuche eine Pfanne zu finden, in der es später sehr eng zugeht, damit die Paprika in der Pfanne nicht umkippt. Wer es schafft die Paprika von allen Seiten ein wenig anzubraten, ist natürlich über jeden Zweifel erhaben.

Als die gefüllte Kost weich war, nahm ich sie aus der Pfanne und briet darin Zucchini an. Danach legte ich Cocktail-Tomaten obenauf, und dann kamen die trockenen Oliven zum Einsatz. Mein Olivenbaum hatte die Früchte frühzeitig abgeworfen und ich hatte keine Verwendung für. Ich ließ es mit ein wenig Wasser auf ganz kleiner Flamme köcheln, um das Gemisch zu reduzieren.

Danach legte ich die gefüllten Paprika in die Soße, damit sie auch dort noch ein wenig Aroma einfangen. Fertig.
Gefüllte Paprika auf der Soße servieren. Die trockenen Oliven machen einen Riesen Unterschied und die Zwiebeln fehlten kein bisschen.

Guten Appetit. Freue mich über Feedback, Verbesserungsvorschläge und Weiterentwicklung.

Paprikasorten in der Glasschüssel
Verschiedene Paprikasorten

Zutaten sind:

FETT markiert. Mengenangaben kann ich keine machen, da dies immer von meiner Laune und aktuellen Gefühlsverfassung abhängt.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s